Barfuß durch die Hölle

25. 1. 1967

4. Teil: Kaum ist Kaji vom Direktor vor der versammelten Belegschaft für seinen vorbildlichen Einsatz gelobt worden, meldet ihm Hauptmann Kano die Ankunft von 500 weiteren Gefangenen, für die Kaji aber keinen Platz hat. Als er an einer Exekution teilnehmen muss, schreitet er nach zwei Hinrichtungen ein, lautstark unterstützt von den übrigen Gefangenen. Die Hinrichtung der übrigen vier Delinquenten wird abgebrochen, aber Kaji landet im Gefängnis der Militärpolizei.

Weiter zur nächsten Folge
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 21. September 2003