Theodor Chindler

4. 7. 1979

8. Folge
Der Krieg nähert sich dem Ende. Die SPD regiert und holt Theodor Chindler wegen dessen kriegsfeindlicher Haltung in die Regierung. Obwohl Chindler die Sozialdemokraten früher verachtet hat, nimmt er die neue Minister-Würde gerne an. In Neustadt kommt es unter der Leitung des 'Roten' Richard zu einem Putsch gegen die neue Regierung. Maggie und Koch schließen sich den Aufständischen widerwillig an, in der Hoffnung, ein Blutbad verhindern zu können. Als das Militär die Revolutionäre zur Aufgabe zwingen will, übernimmt Koch die Rolle des Unterhändlers. Indes sind die Truppen nicht auf Diskussionen eingestellt, es kommt zur militärischen Lösung, der Koch und der 'Rote' Richard zum Opfer fallen. Nach ihrer Beissetzung verlässt  Margarethe Neustadt und geht nach Berlin.

Zurück zum Episodenüberblick

Schreiben Sie mir

Bearbeitet am 9. September 2001