Dallas

18. 05. 1982

54. A House Divided
Abrechnung
Buch: Rena Down; Regie: Irving J. Moore
Durch JRs Coup haben viele Mitglieder des Kartells viel Geld verloren. Jordan Lee pocht auf Wiedergutmachung durch die Ewings und berichtet Jock vom Selbstmord Seth Stones, doch er wird mit vagen Ausichten auf zukünftige Geschäfte abgewiesen. Nicht besser ergeht es Vaughn Leland, der vor dem Ruin steht; er muß sich daran erinnern lassen, den Ewings auch nicht geholfen zu haben, als Southfork verpfändet war. - JR vereitelt einen Plan Kristins und Alan Beams, seine Verbindungen zu Hank Johnson offenzulegen. Mit Hilfe Harry McSweans läßt JR die beiden unter Druck setzen, damit sie Dallas verlassen. Beide schwören JR Rache. - Cliff Barnes präsentiert JR den alten Vertrag, der ihm die Hälfte der Erträge von Ewing 23 sichert; JR läßt das Ölfeld schließen und stößt mit dieser Entscheidung bei Bobby auf Widerstand. Als sich Jock in dieser Situation auf die Seite seines ältesten Sohnes stellt, beschließt Bobby, Dallas zu verlassen. Trotz der Bedenken Pams verläßt er mit seiner Frau am nächsten Morgen Southfork. Sue Ellen gratuliert JR vor seinen Eltern zu diesem Sieg; für diese Bloßstellung kündigt er ihr an, sie wieder in ein Sanatorium einweisen zu lassen. Er informiert die Ärzte einer Anstalt und bittet sie, Sue Ellen am Abend abzuholen. - An diesem Abend wird JR in seinem Büro niedergeschossen.

Die dritte Staffel endete mit dem berühmtesten Cliffhanger der Fernsehgeschichte. JR wird von einer unbekannten Person niedergeschossen. Zwei Fragen waren zu beantworten: Überlebt JR den Anschlag und wer war es? Die erste Frage ließ sich leicht beantworten, denn auch wenn Larry Hagman zu diesem Zeitpunkt mit den Herren von der Lorimar um sein Gehalt feilschte, konnte auf ihn schlecht verzichtet werden. Doch wer auf JR geschossen hatte, blieb ein Rätsel im ganzen Wahlsommer 1980. Auch Larry Hagman wußte nicht, wer es war. Die amerikanische Nation harrte der Auflösung. Und angesichts der vielen Tatverdächtigen war das Rätsel nicht zu lösen. Eine weitere Frage war der Verbleib von Bobby und Pam, deren Ehe in der dritten Staffel schwersten Belastungen ausgesetzt war. Zum Leidwesen beider setzten sie ihre Ehe unverdrossen fort und verließen am Ende dieser Staffel Dallas. Natürlich war auch hier klar, daß sie mit ihrem Wagen nicht sehr weit kommen würden.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 21. Januar 2004