SOKO Leipzig

19. 5. 2006

In weiteren Rollen: Aaron Hildebrand (Fiete Metulski), Steve Wrzesniowski (Till Bachmann), Nelle Hippe-Davies (Lola Makai), Thorsten Grasshoff (Rene Schneider)
Regie: Michel Bielawa; Buch: Tilman Morawetz; Kamera: Stefan Baur; Musik: Andreas Hoge, Georg Kleinebreil

91. Vollgas
Der Gymnasiast Till Bachmann rast nachts mit einem Auto in den Tod. Die SOKO stellt schnell fest, dass es kein Unfall war. Die Bremsleitungen wurden angeschnitten und der Wagen wurde von einem zweiten PKW gerammt. Was hat Till Bachmann mitten in der Nacht auf dem einsamen Industriegelände zu suchen und wer wollte seinen Tod? Unter Mordverdacht gerät Fiete Metulski, Anführer einer Clique von jungen Automechanikern, die sich mit Till Bachmanns Gymnasiastenclique illegale Autorennen lieferten. Till hatte Fiete nicht nur beim letzten Rennen geschlagen, sondern ihm vor kurzem auch die Freundin Lola Makai ausgespannt. Hatte Fiete aus Eifersucht getötet? Das Auto hatte sich Till von seinem Lehrer Rene Schneider ausgeliehen. Deshalb muss die SOKO auch in Betracht ziehen, dass der Angriff möglicherweise gar nicht Till, sondern dem Lehrer galt. Das beunruhigt vor allem seine Freundin, Polizeimeisterin Meike Schwarz, die nach der Babypausenvertretung in der SOKO nun bei der Spurensicherung arbeitet. Eine unerwartete Wendung bekommen die Ermittlungen, als Meike im Supermarkt einen Streit zwischen Lola Makai und Rene Schneider mitbekommt. Lola, so stellt sich heraus, ist eine ehemalige Schülerin von Rene. Aber was hat das mit dem Fall zu tun?

Bild ZDF: Lola (Nele Hippe-Davies, l.) sieht, wie ihr Ex-Freund Fiete sie beobachtet, als sie ihrem neuen Freund Till (Steve Wrzesniowski, r.) viel Glück für das Autorennen wünscht.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 24. Mai 2006 & 1. Februar 2007