SOKO Leipzig

14. 10. 2011

In weiteren Rollen: Jörn Hentschel (Bernd Michalski), Antja Widdra (Marion Behrend), Jana Bauke (Ärztin), Grégoire Gros (Freddy Staslovic), Alexander Hörbe (Revierleiter Klose)
Kamera: Anton Klima; Buch: Markus Hoffmann, Uwe Kossmann; Regie: Michael Wenning

195. Im Schattenreich
Nach einem Kneipenbesuch entdeckt Hajo zwei bewaffnete Männer und verfolgt sie in eine dunkle Tiefgarage. Noch bevor die angeforderte Verstärkung eintrifft, kommt es zu einem Kampf. Wenig später treffen die Kollegen am Tatort ein und finden Hajo verletzt am Boden liegend vor, neben ihm die Leiche eines Mannes. Langsam berappelt sich Hajo und gibt schon wieder erste Anweisungen, die seltsamerweise von den Kollegen seiner SOKO ignoriert werden. Und als diese dann anfangen, über Hajo zu sprechen, als wäre er gar nicht da, wird ihm richtig mulmig zumute. Nach und nach erhärtet sich der schreckliche Verdacht der Ärzte: Hajo leidet nach der schweren Kopfverletzung unter dem Locked-in-Syndrom: Er ist in einem Wachkoma-Zustand und bekommt zwar alles um sich herum mit, kann sich aber selbst niemandem mitteilen. Hajo ist mit sich allein, gefangen im eigenen Körper. Seine Kollegen wissen weder, warum Hajo sich am Tatort aufhielt, noch, was es mit der Tatsache auf sich hat, dass das Mordopfer wie Hajo ein Polizist ist. Während Jan, Ina und Vincent in dem Fall ermitteln und Leni nicht von seinem Krankenbett weicht, versucht Hajo, die Erinnerungsfetzen in seinem Kopf zu einem logischen Ganzen zusammenzusetzen. Wird es ihm gelingen,die Tat zu rekonstruieren? Und wird er aus dem Koma wieder erwachen?

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 30. November 2011