Familie Dr. Kleist

8. 8. 2006

In weiteren Rollen: Ezra Valentin Lenz (Sven Möhring), Hansa Czypionka (Bernhard Möhring)
Regie: Richard Engel; Buch: Gariele Kister; Kamera: Lothar E. Stickelbrucks; Musik: Rainer Oleak, Günter Fischer

26. Tödliche Gefahr
Die Familie Kleist steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen für Johannes und Inge: Clara plündert den Garten und übt Blumen streuen, Johannes sucht einen passenden Hochzeitsanzug und Inge plant das Hochzeitsessen. Marlene schwebt unterdessen im siebten Himmel und freut sich trotz ihrer starken Übelkeit riesig auf ihr Kind. Marlenes Schüler Sven Möhring bringt wegen einer Wette mit einem Klassenkameraden heimlich eine Schlange mit in die Schule, die ihm unbemerkt entwischt. Marlene gerät in Lebensgefahr, als sie von dem Tier gebissen wird. Verzweifelt und fast wahnsinnig vor Angst versucht Christian, den Halter der Schlange zu finden. Nur wenn er weiß, was für eine Schlange Marlene gebissen hat, kann er ein rettendes Serum besorgen. Lisa fürchtet ebenfalls um Marlenes Leben, sorgt sich aber auch um ihren Vater, der einen erneuten Schicksalsschlag nicht verkraften würde. Svens Onkel Bernhard Möhring, der als Schlangenexperte gilt, wird bei der Suche nach der Schlange um Hilfe gebeten. Zunächst lehnt er ab, da er selbst illegal mit Giftschlangen handelt und Angst hat, entdeckt zu werden. Als Sven sich schließlich des Ernsts der Lage bewusst wird, gesteht er Christian, dass er die giftige Sandrasselotter seines Onkels mit in der Schule hatte. Daraufhin stellt Benno Möhring das Anti-Serum zur Verfügung. Doch kann Marlene damit rechtzeitig geholfen werden?

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 11. August 2006