Der Lehrer

25. 2. 2016

In weiteren Rollen: Sven Gielnik (Bela), Sinje Irslinger (Nikki) und Natalia Romanova
Regie: Sebastian Sorger

35. Hab ich ínen bösen Zwilling?
Das neue Schuljahr beginnt. Michael Jäger balzt mit Karin Noske. Von ihr erfährt er Interna aus dem Schulbetrieb, die er als Anwalt gegen die Schule verwendet. - Bela verletzt sich und reagiert panisch, als Karin Noske ihm helfen will. Vollmer erfährt den Grund für Belas Verhalten: der Junge ist seit seiner Kindheit HIV positiv. Dies ist auch der Grund, weshalb er die keimende Beziehung zu Nikki beendet. Vollmer rät ihm zu einem offensiven Umgang mit der Krankheit. In seinem Unterricht wirbt er für Verständnis im Umgang mit HIV-Trägern. Schon bald gerät er selbst in Verdacht, mit dem HI-Virus infiziert zu sein und erfährt die Distanz seiner Mitmenschen. Auf Druck der Elternvertretung soll sich Vollmer äußern. Vor versammelter Runde springt Bela seinem Lehrer bei und erklärt, er sei mit dem Virus geschlagen. Als eine Mutter ausfallend wird und verlangt, Bela von der Schule zu entfernen, fällt Nikki dem langhaarigen Jüngling um den Hals und küsst ihn leidenschaftlich unter dem Applaus der anwesenden Schüler.

Gut, Sven Gielnik ist zu ..., um wegzugucken. Ansonsten finde ich die Geschichte völlig verlogen. Der Junge hat sich aus guten Gründen entschieden, mit seinem Elend nicht hausieren zu gehen. Der Lehrer, selbst nicht infiziert, gibt einen Rat-Schlag zu einem Thema, von dem er keine Ahnung hat. Als die Reaktion der Umwelt auf die vermeintliche Erkrankung des Lehrers hohe Wellen schlägt und er Ablehnung erfährt, opfert sich der tapfere Junge und wird mit der holden Prinzessin belohnt. Und nun ist gut? Oder? Sorry, das empfinde ich als Blödsinn. Man kann das Thema ernst angehen, man kann es mit Bosheit und Witz angehen, aber bitte nicht so!

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am Ostermontag 2016

(C) des Textes: Norbert Korfmacher