Die Forsyte Saga

11. 2. 1973

2. Familienskandal
Der Frieden in der Familie Forsyte ist empfindlich gestört: Jo, als Maler ohnehin das schwarze Schaf der Familie, begehrt die Scheidung von seiner Frau Frances. Vater Jolyon, das Oberhaupt der Sippe, appelliert vergebens an Vernunft, Ehrgefühl und Familiensinn des Abtrünnigen. Auch die Drohung mit Entzug der finanziellen Unterstützung kann Jos Meinung nicht ändern. Mit seiner Geliebten Helene zieht er in den wenig eleganten Stadtteil St. Johnís Woods in London. - Sein Vetter Soames trifft ebenfalls auf eine Frau, die sein Interesse weckt. Im Hause einer Klientin sitzt die junge und mittellose Irene Heron am Klavier.

Weiter zur nächsten Folge
Zurück zum Episodenüberblick

Kontakt

Bearbeitet am 24. März 2001