Dallas

2. 12. 1986

222. Bobby?
Angelica Nero bietet JR ein Geschäft an: sie überläßt ihm Dokumente, die Alex Garrett schwer belasten, für 2 Millionen Dollar. Sie kündigt JR an, ihm Papiere zur Prüfung zuzuschicken und sich bei ihm zu melden.
Seiner Frau beichtet JR von seinem Geschäft mit Angelica Nero. Sie erwartet, daß er die Polizei informiert, da sie in Sorge um ihren Mann ist: "Ich liebe dich. Ich will nicht riskieren, dich zu verlieren." JR willigt ein, bei der leisesten Gefahr die Polizei zu verständigen.
Mark erinnert Pam daran, daß sein Gesundheitszustand nach wie vor ernst ist. Sie nimmt das in Kauf und ist für die Zukunft optimistisch.
JR hat die Papiere über Alex Garrett prüfen lassen. Da ein Experte sie für echt befunden hat, willigt er in das Geschäft mit Angelica Nero ein. Sie vereinbaren, sich am Morgen des kommenden Sonntags in seinem Büro zu treffen, wo JR von Angelica gegen Bares die Dokumente erhalten soll.
Pam heiratet Mark Graison. Miss Elllie besucht sie kurz vor der Zeremonie und beteuert ihre Liebe zu ihrer Ex-Schwiegertochter: ĄDu warst für mich wie eine Tochter. Ich will dich nie verlieren." Gerührt versichert ihr Pam, das dies nie geschehen wird. Bei der Hochzeit mimt Cliff den Brautvater, und da bei der Zeremonie niemand einen Hinderungsgrund vorbringt, wird der Ehebund zwischen Pamela Barnes-Ewing und Mark Graison geschlossen.
Am Sonntagmorgen informiert JR seine Frau über das bevorstehende Treffen mit Angelica Nero. Er fährt ins Büro, wo Angelica ihn warten läßt.
Jack verabschiedet sich von Cliff und Jamie. Er will Dallas verlassen und schenkt seiner Schwester zum Abschied seinen Wagen.
Mit 75minütiger Verspätung erscheint Angelica in JRs Büro. Sie übergibt ihm die Papiere in einem Koffer, aktiviert dabei einen Zeitzünder und bekommt von JR das Geld in kleinen Scheinen. JR fragt sie nach den Morden, die sie gesteht. Harry McSwean betritt mit Polizisten das Büro und nimmt Angelica Nero fest. Sie kündigt JR seinen Tod an und stellt fest, daß es für Jack bereits zu spät sei. JR ruft bei Jack an und erwischt ihn gerade noch, bevor der das Haus verlassen will. Jamie geht vor und bringt die Koffer zum Wagen. JR warnt seinen Cousin vor einem Mordanschlag, als sie eine Detonation hören. Jack stürzt hinaus und sieht seinen Wagen in Flammen. Da JR nicht weiß, was passiert ist, verläßt er sein Büro, um zu Jack zu fahren. Dabei verpaßt er seine Frau Sue Ellen, die besorgt um ihren Mann im Büro nach ihm sehen will. Die Bombe im Aktenkoffer zerstört JRs Büro.
Pamela erwacht in ihrem Bett. Neben ihr liegt kein Mann. Aus dem Bad hört sie ein Geräusch. Sie schaut nach. Unter der Dusche steht ein Mann, der sich zu ihr dreht. "Guten Morgen." sagt er zu ihr. Es ist Bobby.

Das Ende neunten Staffel verlief recht spektakulär: durch zwei Expolsionen wurden zwei Familienmitglieder in Mitleidenschaft gerissen, deren Schicksal ungeklärt blieb. Doch der Clou war zweifellos Bobby Ewing unter Pamelas Dusche. Die Zuschauer durften sich fragen, wie Bobby, dessen Tod sie doch alle gesehen und beweint hatten, dort hinkam. Es waren die sinkenden Einschaltquoten, die ihn unter die Dusche beförderten: statt von 24,7% in der achten Staffel war diese Staffel nur von 21,9% gesehen worden, "Dallas" war von Platz zwei auf Platz sechs gerutscht. Das lag allerings weniger an Patrick Duffys Ausstieg. Vielmehr hatten Serien a la "Dallas" ihren Höhepunkt überschritten: "Dynasty" rutschte von Platz eins auf Platz sieben, "Knots Landing" von Platz neun auf Platz siebzehn und "Falcon Crest" von Platz zehn auf Platz vierundzwanzig. Patrick Duffys Karriere war nach seinem Ausstieg durchaus nicht so verlaufen, wie er sch das erhofft hatte. Beim Angeln, so will es die Legende, setzte Larry Hagman seine ganze Überzeugungskraft ein, um seinen Freund zur Rückkehr zu bewegen. Dies gelang ihm erneut wie schon ein Jahr zuvor bei Barbara Bel-Geddes. Sie hatte sichtlich mehr zu tun als ihr Ersatz in der achten Staffel. - Insgesamt zeigte die Staffel, daß "Dallas" auch ohne den Konflikt zwischen JR und Bobby funktionieren kann, aber es funktionierte nicht gut. Das lag zum Teil auch daran, daß den Autoren keine zündenden Geschichten einfielen. Besonders seltsam wirkte die aufgesetzte Handlung um Donna, Ray und das behinderte Kind. Hier entwickelte sich ein Rührstück, welches nicht in eine dramatische TV-Serie um Sex, Geld und Gier gehört. Die Autoren wußten dies mit dem Cliffhanger zu korrigieren. Jack Ewing hätte das Potential gehabt, Bobby zu ersetzen, doch die Autoren machten aus ihm einen Geistesverwandten von Ray und Clayton. Noch einen Bauern mehr brauchte die Serie nicht. So wurde sein Abgang am Ende der Staffel eingeleitet. Mit ihm würde sich seine Schwester Jamie nicht halten können. Sie hatte Cliff gezähmt, was den Fortgang der Handlung störte: entweder mußte Cliff rückfällig werden und dabei seine Ehe riskieren, oder Jamie mußte abtreten, damit Cliff wieder gegen JR vorgehen konnte. Jamie Ewing-Barnes mußte weg. - Die überraschende Auflösung um Bobbys Rückkehr bedeutete das abrupte Serienende für einige Schauspieler und ihre Rollen: John Beck als Mark Graison, Barbara Carreras als Angelica Nero, Solomon Smaniotto als Tony und Barry Jenner als Dr. Jerry Kenderson verschwanden; dagegen blieb Steve Forrest der Serie in einer neuen Rolle gleichen Zuschnitts erhalten.

Weiter zur nächsten Folge
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 29. Juni 2002 & 7. April 2006

(C) Norbert Korfmacher, Münster