Picket Fences

19. 7. 1995

Regie: Oz Scott

30. Kreuz-Verhöre (Cross-Examinations)
Ein Sensationsprozeß überschattet das Weihnachtsfest in Rome: Ein junges Mädchen (Elizabeth Rainey) liegt nach einem Autounfall im Koma. Sie ist im vierten Monat schwanger, doch nach übereinstimmender Meinung von drei Ärzten ist sie noch Jungfrau. Als, um das Leben der werdenden Mutter zu retten, eine Abtreibung notwendig wird, schaltet sich die Kirche ein: Was, wenn hier ein neuer Messias unterwegs ist? Bei der Gerichtsverhandlung verwirft Jill Brock trotz ihres Glaubens an Gott ein Wunder; der Gynäkologe der Patientin schließt ein Wunder nicht aus. Als Henry Bone sein Urteil verkünden will, gelingt es Sheriff Brock, den Gynäkologen zu überführen, das Mädchen betäubt, mittels einer Spritze geschwängert und dann versucht zu haben, sie zu töten. Das Wunder ereignet sich dennoch: Obwohl die Ärzte sie aufgegeben hatten, erwacht die Schwangere aus dem Koma. Ein Problem anderer Art plagt Zack: Matthew verrät ihm, daß es den Weihnachtsmann nicht gibt.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 16. September 1999 & 12. April 2018

Text: Norbert Korfmacher