In aller Freundschaft

17. 12. 2001

Regie: Peter Vogel

124. Eine schöne Bescherung
Es ist wenige Tage vor Weihnachten. Charlotte und Friedrich sind mit den Vorbereitungen für den Heiligabend beschäftigt, der als großes Familienfest in der Villa Kreutzer gefeiert werden soll. Simoni überrascht seine Ärzte mit der Neuigkeit, er habe die Absicht, den Posten des Chefarztes auszuschreiben und gibt Roland zu verstehen, dass er diesen bekommen soll. Achim ist damit nicht ganz einverstanden. In seiner Freude geschieht Roland ein folgenschweres Missgeschick. Eine uneindeutige Situation mit Schwester Yvonne wird von einer Lernschwester als Schäferstündchen interpretiert und in der Sachsenklinik verbreitet. Da bewirbt sich auch Achim für die Chefarztstelle. Roland wirft ihm vor, seine momentane Schwäche ausnutzen zu wollen. Achim gerät zunehmend in Schwierigkeiten: Claudias Ex-Mann hat sie und Jenny ausfindig gemacht. Er will die Sachsenklinik wegen der von ihm nicht genehmigten Hyperthermie-Behandlung verklagen. Kathrin ist von Achim schwer enttäuscht, der sie in gutem Glauben behandeln ließ. Als dann noch Achim eine todkranke Patientin Rolands auf eigenen Wunsch operiert, obwohl sie zuvor bei Roland eine Patientenverfügung aufgesetzt hat, wirft Roland Achim vor, sich mit der spektakulären OP für den Chefarztposten rehabilitieren zu wollen. Ihre Freundschaft ist schwer belastet. Simoni entscheidet sich für Roland als Chefarzt. Achim verlässt schwer geknickt die Sachsenklinik. Allein gelassen, von Claudia, die Tochter und Mann nach Amerika folgen will, von Charlotte und Friedrich, die nun Heiligabend bei Heilmanns feiern, sitzt er in der Villa Kreutzer.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zur Episodenübersicht

Bearbeitet am 30. August 2010