Um Himmels Willen

18. 3. 2014

In weiteren Rollen: Sina Reiß (Nicole Wagner), Rahul Chakraborty (Jan Wagner), Robin Sondermann (Arzt Dr. Böger), Marcus Morlinghaus u.a.
Kamera: Bernd Neubauer und Markus Krämer; Buch: Jürgen Werner; Regie: Andi Niessner

162. Ärger auf Rezept
Bürgermeister Wöller muss einsehen, dass Geothermie zur Energiegewinnung in Kaltenthal nicht möglich ist. Aber die Probebohrungen haben auch positive Ergebnisse zu Tage gefördert. Unter dem Klosterwald schlummert ein Wasservorkommen höchster Qualität und schon stecken der Bürgermeister und sein Freund Hermann Huber mit Feuereifer in den Planungen für eine Abfüllanlage des Wöller-Wassers". Wöller braucht dringend einen Gesprächstermin bei der Oberin. Die aber steckt mitten im Wahlkampf und ist für ihn nicht zu sprechen. - Schwester Hanna möchte der Krankenschwester Nicole Wagner und ihrem Bruder Jan helfen. Der junge Mann leidet unter dem Tourette-Syndrom und braucht dringend Medikamente. Es gibt aber nur zwei Mittel, die bei ihm wirken: Marihuana, das ihn schon mit einem Fuß ins Gefängnis gebracht hat, und ein Präparat, welches nur zur Behandlung einer ganz anderen Krankheit zugelassen ist. Die Krankenkasse übernimmt weder die Kosten für das Eine noch das Andere, doch das weiß Jan gar nicht. Seine Schwester Nicole hat ihm stets vorgemacht, dass Medikament kostenfrei von der Klinik zu bekommen, doch tatsächlich hat sie es von ihrem Geld gekauft und es im Notfall auch mal gestohlen. Nun ist der Diebstahl aufgeflogen, sie läuft Gefahr ihre Arbeit zu verlieren und muss dem Krankenhaus den entstandenen Schaden ersetzen. Schwester Hanna will etwas unternehmen. Sie ist sich sicher, das Wöller in der Gemeindekasse einen Fonds für derartige Notfälle einrichten kann. Das tut er auch, allerdings nur, wenn Hanna ihm einen Termin bei der Oberin verschafft. - Beide ahnen nicht, dass es im Mutterhaus indes hoch her geht. Dort taucht nämlich Schwester Theodora aus Oldenburg auf und macht Oberin von Beilheim deutlich, mit welch harten Bandagen jetzt der Wahlkampf um den Posten der Ordensvorsteherin betrieben wird. Zu allem Überfluss kommt auch noch die Kripo ins Haus. In München ist ein Mord geschehen - offenbar hat der Täter vorher einen von Schwester Hildegards Kriminalromanen gelesen.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 10. Januar 2015