Soko Köln

22. 12. 2015

In weiteren Rollen: Axel Schreiber (David Günther), Bruno Cathomas (Jochen Montag), Edita Malovcic (Beate Freiberger), Lia Hoensbroech (Kerstin Schulz), Martin Horn (Mark Schmitz), Daniel Drewes (Dr. Thomas Lehmann) u.a.
Regie: Florian Schott; Buch: Christoph Benkelmann; Kamera: Oliver-Maximilian Kraus

251. Weiterbildung Mord
Thomas Lehmann wird erstochen im "Institut für kulturelle Weiterbildung" aufgefunden. Schikane und Verzweiflung scheinen ein mögliches Motiv für den Mord zu sein. Arbeitslose Schüler im Streit mit dem Dozenten, doch reicht das allein aus? Oder steckt der Grund für die Tat im Inhalt der Fortbildung? Jochen Montag, einer seiner Schüler, fühlte sich von Lehmann schikaniert und drohte, ihn umzubringen. Er hat jedoch ein Alibi. Als sich das als falsch herausstellt, gerät er immer mehr in Verdacht bis er zugibt, Zeuge einer Auseinandersetzung zwischen dem Mordopfer und Mark Schmitz, dem Leiter der Schule, gewesen zu sein. Lehmann ist dahinter gekommen, dass Schmitz betrogen hat und wollte ihn anzeigen. Doch Schmitz beschwört, die Tat nicht begangen zu haben. Jonas Fischer schreibt sich undercover als Schüler in die Klasse von Thomas Lehmann ein. Schnell stellt sich heraus, dass die Verstrickungen in der Klasse und im Kollegium der Schule weitaus komplizierter sind als erwartet. Und die SOKO beginnt zu ahnen, dass das Motiv für den Mord nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft zu suchen ist.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 15. Juli 2016