Bild: ARD Degeto/Event Film/Elke WernerFamilie Sonnenfeld

10. 2. 2005

In weiteren Rollen: Wolfgang Hinze (Dr. Bernstein), Rainer Goernemann (Klinkert), Michael Gahr (Schickl), Rahul Chakraborty (Timo) und Ernst Jacobi (Martin)
Musik: Robert Schulte Hemming und Jens Langbein; Kamera: Charly Steinberger; Buch: Markus Mayer; Regie: Christine Kabisch

1. Ein Fall für Mama
Kochen, waschen, putzen, bügeln: Christina Sonnenfeld, eigentlich Juristin, ist Mutter und Hausfrau mit Leib und Seele. Vier Kinder im Alter zwischen fünf und achtzehn halten sie auf Trab. Ihr Mann Carlo, ein gefragter Maschinenbau-Ingenieur mit Pascha-Allüren, erwartet von seiner Frau ganz selbstverständlich, dass sie ihm die Hemden bügelt und den Rücken stärkt. Als die lange geplanten zweiten Flitterwochen ins Wasser fallen und sich obendrein die leicht nervige Schwiegermutter Marianne einquartiert, weil Carlo sich wieder einmal nicht gegen sie durchsetzen kann, ist Christina kurz vor dem Explodieren. Um die Wogen zu glätten, verspricht Carlo seiner leidgeprüften Frau einen Abend in der Oper mit anschließendem Essen, schließlich waren die beiden seit zwei Jahren nicht mehr alleine aus. Mit großem Aufwand wirft Christina sich in Schale, doch am Abend wartet sie vergebens auf ihren Mann, der vor lauter Überstunden vergisst, ihr abzusagen. Nun ist das Maß voll: Christina tritt in den Hausfrauen-Streik und zieht zu Freundin Brigitte nach nebenan. Gezwungenermaßen lernt Carlo nun, dass Ądas bisschen Haushalt" sich nicht von selbst erledigt. Und Christina, seit Jahren erstmals ohne Stress, begräbt nicht nur das Kriegsbeil mit der Schwiegermutter. Sie erfährt auch, dass die schusselige Marianne ihr Haus einem gewieften Heiratsschwindler überschrieben hat. Christina berät sie juristisch und ergreift dank ihrer ersten Mandantin die Chance, den schwierigen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu wagen.

Bild: Eine schrecklich nette Familie: Christina Broich (Marion Kracht, 3. v. li.), eigentlich promovierte Juristin, ist Hausfrau am Rande des Nervenzusammenbruchs. Vier Kinder - Sven (Jonas Laux, 3.v. links) Sarah (Sarah Körtge, links), Nico (Janos Körtge, rechts) und Tiffany (Lavinia Thelen) - im Alter zwischen fünf und achtzehn halten die Mama in allen Lebenslagen auf Trab. Ihr Mann Carlo (Helmut Zierl), ein gefragter KFZ-Ingenieur mit Pascha-Allüren, erwartet von seiner Frau ganz selbstverständlich, dass sie ihm die Hemden bügelt und den Rücken stärkt. Außerdem ist da noch die biestige Schwiegermutter Marianne (Rosemarie Fendel).

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zur Episodenübersicht

Bearbeitet am 2. Oktober 2008