Forsthaus Falkenau

25. 9. 2009

Kamera: Lothar E. Stickelbrucks; Buch: Jürgen Werner; Regie: Andreas Jordan-Drost

36. Endlich Hochzeit
Stefan zeigt Daniel im Küblacher Forst sein neues Aufgabengebiet. Daniel kann sich mit dem Ablesen von verschiedenen Messstationen ein Taschengeld verienen, damit er sich seinen lang ersehnten Führerschein leisten kann. Doch leider ist Daniel nicht sehr zuverlässig, und das sorgt im Forsthaus für neue Reibereien mit dem Teenager. - Auch die kleine Lisa, die das Leben als Nesthäkchen der Familie immer genießen konnte, macht Sonja und Stefan Sorgen. Lisa ist immer öfter bei Marianne auf dem Hof und mag gar nicht mehr nach Hause kommen. Marianne erklärt Sonja, dass sich die Kleine vernachlässigt fühlt. Sonja ist verzweifelt und fühlt sich überfordert, denn auch Daniel macht ihr klar, dass sich im Forsthaus inzwischen offenbar alles nur noch um das Baby dreht. - Stefan hat dazu noch ganz andere Probleme. Erst taucht in Küblach ein Waschbär auf, der im Hof des Gasthofes nach Nahrung sucht, und dann treibt auch noch ein Fuchsmarder sein Unwesen. Nicht nur den Garten von Pfarrer Ambros hat das Tier kräftig "bearbeitet".

Ach ja, in jeder Familienserie mit Kindern fühlt sich irgendein Gör vernachlässigt, wenn Nachwuchs kommt. Ob den Autoren wirklich nichts mehr einfällt?

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet an Allerheiligen 2009