Forsthaus Falkenau

19. 2. 2010

Buch: Jürgen Werner; Regie: Andreas Jordan-Drost

54. Brennholz de luxe
Holzdiebe halten Förster Stefan Leitner und seinen Freund Markus Rombach auf Trab. Der Sägewerksbetreiber beklagt einen enormen Schwund von wertvollem Furnierholz. Als Max Bachhofer, der in finanziellen Schwierigkeiten steckt, Markus zu einem Spottpreis eben solches Holz anbietet, wird dieser skeptisch. Steckt Bachhofer hinter den Diebstählen? Mit einer einfachen Analyse der Jahresringe kann Stefan diesen Verdacht jedoch schnell entkräften. Aber wer ist dann der Dieb? Zwei kleine Ganoven, die Stefan auf frischer Tat ertappt, könnten ihren Hintermann verraten. Stefan schaltet die Polizei ein. - Lydia Steiner, die Richterin des Familiengerichts, hat endlich die Zusage gegeben, dass Stefan das Sorgerecht für Lisa vorübergehend bekommt. Sollte er aber wegen der angeblichen Körperverletzung gegen Bachhofer verurteilt werden, stehen seine Karten schlecht. Stefan verbringt mit Lisa einen schönen Tag auf dem Reiterhof von Daniela und Marie. Während Daniela immer wieder offensichtlich um Stefan buhlt, ist Marie sehr zurückhaltend. Doch gerade das gefällt Stefan Leitner - Wolfgang und Pfarrer Ambros sind inzwischen mit der Restaurierung des alten Cabrios ein erhebliches Stück weitergekommen. Jetzt fehlt nur noch der Motor. Den entdecktJosef zufällig bei Bauer Kreidtmayr in dessen Scheune, als er dort Forellen abholt. Aber Kreidtmayr will den Motor nicht verkaufen. Er braucht das Gerät, um die Umwälzung seines Forellenteiches zu betreiben. Kurzerhand manipuliert Josef heimlich denalten Motor. Eine kaputte Maschine wird der sture Bauer sicher schnell verkaufen. - Richtig dicke Luft herrscht auch zwischen Anna Rombach und Max Bachhofer. Seine finanziellen Probleme wirken sich sehr auf sein Gemüt aus. Das ist aber keine Entschuldigung für seine Wutausbrüche und eine Ohrfeige. Anna muss ihr Leben komplett neu überdenken.

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 5. Mai 2010