SOKO Stuttgart

17. 11. 2011

In weiteren Rollen: Birte Berg (Manuela Herzog), Katja Studt (Ruth Metzler), Simon Licht (Hanno Meister), Horst Kotterba (Ronny Schenker), Carl Heinz Choynski (Ralf Rodelius), Ingeborg Krabbe (Renate Rodelius)
Buch: Ralf Löhnhardt; Regie: Udo Witte

54. Tod im Bunker
Das ältere Ehepaar Renate und Ralf Rodelius findet auf einem noblen Golfplatz vor den Toren Stuttgarts eine Leiche. Es ist der Golfclubbesitzer Frank Herzog, der vermutlich mit seinem eigenen Golfschläger erschlagen wurde. Noch ist dem Team der SOKOStuttgart der Tathergang völlig unklar. Und der Sandbunker als Tatort erweist sich als riesiger Spurenträger, worüber KTU-Leiter Jan Arnaud wenig begeistert ist. Den ersten Hinweis auf einen möglichen Verdächtigen liefert die Scorekarte von Frank Herzog: Am neunten Loch wechselt die Schrift. Wer ist die Person, die das Opfer womöglich als Letztes gesehen hat? Die Handschrift wird von Golflehrer Ronny Schenker als die seiner Kollegin, der Proette Ruth Metzler identifiziert. Zu diesem Umstand befragt, gibt Ruth Metzler sofort zu, bis zum neunten Loch mit Herzog gespielt zu haben. Dann habe sie ihr Spiel beendet, was nicht unüblich sei. SOKO-Kommissarin Anna Badosi hat mittlerweile Frank Herzogs Frau Manuela befragt. Sie kann sich nicht erklären, wer so etwas getan haben soll. Doch Anna Badosi bemerkt, dass etwas mit Manuela Herzog nicht stimmt. Und tatsächlich stellt sich heraus, dass die Ehe schon seit langem in Schieflage ist, denn Frank Herzog hatte seit einigen Jahren eine Affäre mit Ruth Metzler, die er auch reichlich beschenkte. War es die Tat einer eifersüchtigen Ehefrau? Zumindest hat Manuela Herzog ihrem Mann noch am Tatmorgen eine Szene gemacht. Als KTU-Leiter Jan Arnaud einen Brillanten, der eindeutig Ruth Metzler zugeordnet werden kann, im Sand des Golfbunkers findet, verdichtet sich der Verdacht ihr gegenüber. Sie gesteht, die Affäre am Morgen beendet zu haben, weil Frank Herzog sich nicht von seiner Frau trennen wollte. Grund genug für einen Mord? Mittlerweile kommt die SOKO Stuttgart auf eine weitere heiße Spur: Der Golfladenbesitzer und enge Freund von Ronny Schenker, Hanno Meister, hatte immense Spielschulden bei Herzog. Hat er seinen Arbeitgeber deswegen erschlagen? Drei Verdächtige ohne Alibi - wird das Team um Martina Seiffert den komplexen Fall lösen?

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am 23. November 2011