SOKO Stuttgart

4. 2. 2016

In weiteren Rollen: Thomas Schmuckert (Heiner Erler), Elisabeth von Koch (Constanze Weiler), Constantin Lücke (Boris Weiß), Anne Werner (Paula Franziska Voss) u.a.
Musik: Martin Schütze; Kamera: Notker Mahr; Buch: Thomas Frydetzki, Mira Roth; Regie: Daniel Anderson

156. L.I.S.A.
Eine junge Bloggerin namens "Lisa" wird ermordet. Im wirklichen Leben hieß sie Sandra Bellmann und war Kellnerin im Literaturhaus-Café. Gefühle, die nicht ausgesprochen wer?den, Beziehungen, die nicht gelebt werden können, falsche Identitäten das sind die Themen des erfolgreichen Blogs "L.I.S.A. Liebe ist so anders". Mit den intimen Details hat die Autorin so einige Menschen verletzt. Boris Weiß, der Ex-Freund des Opfers, ist einer von denen, die schlecht auf sie zu sprechen sind. Sandra habe mit ihren Veröffentlichungen seine neue Beziehung zerstört. Als der Rechner von Sandra Bellmann in der Wohnung von Boris Weiß gefunden wird, stellen sich den Ermittlern neue Fragen. Denn es gibt keinen Hinweis auf den Zugang zu einem Blogportal. War Sandra Bellmann überhaupt "Lisa"? Und welche Rolle spielen Heiner Erler, der Chefredakteur des "Femme"-Magazins, und die Online-Projektmanagerin Constanze Weiler? Die Journalistin Paula Franziska Voss arbeitet an einer Reportage zum Thema "Identität und Internet". Hat sich jemand Lisas Identität bemächtigt, und wenn ja, aus welchem Grund?

Weiter zur nächsten Episode
Zurück zum Episodenüberblick

Bearbeitet am Vatertag 2016